Antidemokrat der Woche: Roman Herzog

Siehe hier – berichtet wurde schon am Samstag in den Abendnachrichten.

Bundespräsident a.D. Herzog meint also allen Ernstes, daß die Tatsache, daß noch mehr Meinungen aus der Volksvertretung herausfallen eine stärkere Vertretung bedeutet … :roll:

Mir scheint Wiglaf Droste hat mit seiner süffisanten Bemerkung, daß “ein Präsident aus den Worten präsenil und Kukident zusammengebacken wird” (Eulenspiegel 05/2012, Seite 16) auch bei diesem Altpräsidenten direkt ins Schwarze getroffen.

Irgendwie versucht die etablierte Machtelite mehr und mehr Emporkömmlinge wie die Piratenpartei mit immer transparenteren Methoden zu demontieren. Seine Äußerung ist so unpräsidial – gemessen an meiner Vorstellung des Amtes – wie sie nur sein könnte, und paßt dennoch genau ins Schema …

// Oliver

This entry was posted in DE, Gedanken, Ich, der Zyniker and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.