Der Regionalproporz der Unionsparteien … ein Mysterium für sich

Wenn wir einmal durchzählen – Vorsicht, dort ist ein Krieg um die Bearbeitung des Artikels entbrannt!1 – kommen wir auf acht Ministerposten für die Union wenn wir den Kanzleramtsminister nicht mitzählen und auf neun mit ihm.

Aus irgendeinem Grund hat die CSU es gerüchteweise geschafft drei Sitze für sich zu beanspruchen. Drei von neun Sitzen entspräche 33,3%. Rechnen wir die Kanzlerin ein, sind es drei von zehn und damit exakt 30%.

Die abgegebenen gültigen Gesamtstimmen für die Unionsparteien sind 3544079 + 16233642 = 19777721. Das sind also nach der Mathematik der Demokratie die 100% und unser Ausgangswert. Die CSU erhielt davon 3544079 Stimmen, also runde 17,92%.

Keine Ahnung wie dort gerechnet wird, aber irgendwie scheint der Proporz wenig proportional zu sein.

Aber laßt uns das nicht weiter verfolgen, denn wenn wir auch noch das Stimmgewicht der SPD mit hineinnehmen, haben wir mit Kanzlerinnen- und Vizekanzlerposten noch immer mindestens zwei Unbekannte.

Wieviele Minister ist ein Kanzlerposten wert? Wie sind die Wertigkeiten welche die Parteien selbst für die einzelnen Fachbereiche ansetzen? Fragen über Fragen …

// Oliver

PS: ein dickes “Danke” nochmal an die SPD-Mitglieder. Obwohl ich es verstehen kann, daß ihr so abgestimmt habt, da euch die Systempresse ansonsten mit Scheiße zugeworfen hätte, habe ich mehr Achtung vor den SPDlern in der Nazizeit. Die hatten noch mehr Rückgrat.

  1. ich beziehe mich auf diese Version []
This entry was posted in DE, Gedanken, Meinung and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.