Bundestrojaner gefunden?

Heute wurde ich, unabhängig voneinander, von mehreren Leuten auf die Geschichte mit dem angeblichen Fund des Bundestrojaners durch den CCC hingewiesen.

Unabhängig davon, ob es sich um das handelt wovon alle Welt ausgeht, machte mich der bei F-Secure gezeigte Bildausschnitt stutzig: TTntRadioButton, TTntPage, TPanel? Klingt deutlich nach einem in Delphi geschriebenen Stück Code – okay, oder C++ Builder. Denn die “TNT Unicode Controls” wie sie einstmals hießen, gab es frei verfügbar um in Delphi vor Version 2009 Unicode zu benutzen …

So, und jetzt entschuldigt mich, ich muß zum lauten Lachen in den Keller 😆

Die Erwähnung von TTntRadioButton und Freunden kommt wohl von einer der Spionagefunktionen des Trojaners. Mittlerweile haben die Bayern ja auch eingeräumt, daß der Trojaner einem Fall aus dem Jahre 2009 zugeordnet werden kann.

// Oliver

This entry was posted in DE, Reversing, Software. Bookmark the permalink.

2 Responses to Bundestrojaner gefunden?

  1. Mathias says:

    Bist du sicher, dass du nicht vielleicht nur Teile des Tools gesehen hast, dass der CCC zur Steuerung des Trojaners gebaut hast? 😉

    Was mich mehr bestürzt ist die Behauptung, dass der Server, auf den die Daten gelenkt werden in den USA steht. “Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein”, tröten da diverse Verfechter der Onlinedurchsuchung, wissen aber offenbar ganz genau, was sie da tun und legen die Daten dann mal eben außerhalb des deutschen Raums ab.

  2. Oliver says:

    Ja ich bin sicher. ABER: du hast recht, daß vermutlich die Namen dieser Controls für die überwachten Anwendungen genutzt werden. Die PE ist wohl selber nicht in Delphi/CB verfaßt.

    Die vermeintliche DLL hat im Übrigen keinerlei Exporte …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.