“Größere Mengen Chemikalien”

Laut “ZDF-Terrorismusexperten” Elmar Theveßen im heute-Journal (2010-11-17) soll die Bevölkerung auf Leute achten, die “größere Mengen Chemikalien” kaufen, wegen des vorgeblich bevorstehenden Terroranschlags Ende November 2010. Nun habe ich mich gefragt ob ich auch dazu zählen würde wenn ich mir nochmals 10g KMnO4 in der Apotheke besorgen wöllte. Schon 2007 mokierte die Apothekerin in Forst, daß sie nicht glücklich wäre mir “eine solche Menge” (also 10g) reines KMnO4 zu verkaufen. Das hatte, laut ihr mit den (in Kombination mit anderen Stoffen explosiven) Eigenschaften des Stoffs zu tun. Ich habe damals darauf verzichtet sie drauf aufmerksam zu machen, daß der Kilogrammpreis für diverse stickstoffbasierte Dünger im Baumarkt deutlich günstiger wäre. Auch habe ich drauf verzichtet sie zu fragen wie günstig denn so die explosiven Eigenschaften von Silbernitrat im Vergleich zu KMnO4 und im Verhältnis zum jeweiligen Kilogrammpreis seien 😆

Zum Glück hat man beim heute-Journal auch gleich erklärt welche weiteren Mittel unsere Sicherheitsorgane noch benötigen um unter gleichzeitigem Abbau von Freiheiten eben diese Freiheiten besser gegen die Terroristen schützen zu können. Da bin ich mal gespannt inwieweit der Kriegs- oder Friedenseinsatz in Afghanistan und diverse andere Maßnahmen bei der Verhütung des vorgeblich bevorstehenden Anschlags geholfen haben werden …

Oder um es mit Hagen Rether zu sagen (Neues aus der Anstalt vom 2010-11-16): “Haben Sie Angst vor Riesling?” (er spielte damit auf etwa 70000 Tote durch Alkohol im Jahr an)

// Oliver

This entry was posted in DE, Gedanken. Bookmark the permalink.

6 Responses to “Größere Mengen Chemikalien”

  1. Michael says:

    10 g? Hm, Mit der Menge kann man bestimmt den ganzen Bundestag in die Luftsprengen. Wie groß ist eigentlich die explosive Wirkung von 10 g Kaliumpermanganat? Des weiteren werden in Schulen wohl wesentlich größere Mengen gelagert.

    PS: Hatten die anderen hundert Apotheken, in denen du die Restmenge für deinen Anschlag besorgt hast, eigentlich auch Bedenken? 😉

  2. Oliver says:

    Nee, da müßte ich wohl nochmal nachfragen ob es da eventuell Bedenken gab, oder? 😆

  3. Michael says:

    Aber mal im Ernst, was hätte sie wohl gesagt, wenn du 500 g hättest haben wollen? Ich meine, wenn schon 10 g eine “große Menge” sind.

  4. Oliver says:

    Tja, das habe ich mich auch gefragt. Wobei natürlich ihr gegenüber auch meinerseits der Verdacht aufkam, daß sie lieber die KMnO4-Lösung an den Mann bringen wollte, welche natürlich auf Konzentration usw. gesehen vom Preis her eher schlecht abschnitt.

  5. Michael says:

    daß sie lieber die KMnO4-Lösung an den Mann bringen wollte

    Sollte man solche Personen nicht besser der Polizei melden? “Beihilfe zu terroristischen Handlungen” Aber ich glaube, dann könnte man auch alle Baumärkte wegen des Verkaufs von Kunstdünger melden.

  6. Chris says:

    Gut, dass es nicht so viele McGyver in DE gibt. Sonst hätten wir schon einige Explosionen durch Kombinationen von Draht und Kaugummi gehabt :mrgreen:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.