Genagelt

Es jetzt geht nicht um das Gebaren von katholischen Priestern gegenüber ihren Ministranten sondern um diesen Vorgang. Insbesondere sei “das Kreuz Sinnbild für die Würde, die jedem Menschen zukommt”. Es steht zu befürchten, daß bei einer (zugegebenermaßen unwahrscheinlichen) Modernisierung der katholischen Kirche Galgen, Fallbeile oder elektrische Stühle als “Sinnbild für die Würde, die jedem Menschen zukommt” an die Wände der Klassenzimmer genagelt würden. Oder wie ist das mit der “Würde” des Menschen gemeint wenn man es im Hinblick auf ein Folter- und Hinrichtungswerkzeug wie das Kreuz verwendet?

Was ich mich immer frage: da es sich um staatliche Schulen handelt, bekommen die ihre Kruzifixe von der Kirche gespendet oder wo kommen die her? Vor allem, wie werden sie entsorgt wenn man sie jetzt aus Klassenzimmern entfernt. Fragen über Fragen …

// Oliver

This entry was posted in DE, Gedanken. Bookmark the permalink.

1 Response to Genagelt

  1. Chris says:

    Eindeutig: Die werden im Werkunterricht hergestellt. Und am Ende des Schuljahres geht der Hausmeister in die Klassenzimmer und nimmt sie ab, um sie in die Asservatenkammer neben den alten Schulbüchern in Kisten zu stapeln. Das kann man sich so vorstellen wie bei Indiana Jones, wo die vielen Holzkisten sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.