Aua aua aua …

Habe bei meiner Mutter einen Funkwerk Eumex 401 installiert. Natürlich auch die Software draufgeworfen. Schlimm schlimm.

Bisher hatte ich über die Funkwerk-Produkte nur Gutes gehört, aber nun hatte ich mit deren Software zu tun. Die Erfahrung war niederschmetternd.

Erstens waren die Treiber nicht signiert (cross-signed) und generell ohnehin nur für 32bit-Windows verfügbar. Technik aus dem vorigen Jahrhundert. Nachdem ich die Treiber installiert hatte, ging es an die Installation der beiliegenden Software. Dort bot sich mir der Anblick eines schlechtgemachten InstallShield-Setups in dem man nichtmal eine Beschreibung bekam wenn man die Maus über die Komponentennamen im Komponentenbaum bewegte. Äußerst schwach.

Ich installierte also mit Standardeinstellungen. Dummer Fehler. Nach einem Neustart bekam ich dann ein Fensterchen zu sehen welches allem Anschein nach dem Internetzugang über ISDN dient. Schließen ließ es sich mehr schlecht als recht weswegen ich mit Sysinternals’ autoruns den Start dieses Programms unterband.

Alles in Allem ist die Software wirklich kein Beispiel für Benutzbarkeit. Auch wenn die Hardware toll sein mag, die Software hat für mich diesen Eindruck nicht erst aufkommen lassen. Da besteht noch riesiger Verbesserungsbedarf.

// Oliver

This entry was posted in DE, Gedanken, Software. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.