Vertrauen ist manchmal nicht gut genug

Kaltschnäuzig serviert “unsere” Kanzlerin in diesem kurzen Ausschnitt einen niederländischen Journalisten ab, der sich erkundigt wie sie einem Menschen das Finanzressort anvertrauen kann, der mal eben 100000 DM vergißt (zur Erinnerung: auch Schäuble ist eine Altlast aus Zeiten der CDU-Parteispendenaffäre).

Danke Frau Merkel! Sie haben damit bewiesen, daß Sie die Kanzlerin aller Deutschen – die Sie gewählt haben und in der Minderheit sind (48,4% von 70,78%) – sein können.

This entry was posted in DE, Gedanken and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.