Die Lösung für Stäubles Probleme

Da Herr Stäuble ja schließlich dem Grundübel auf die Spur kommen will und Terroranschläge verhindern möchte, indem er Privatrechner ausspioniert, hätte ich noch eine kleine Erweiterung anzubieten. Zugegeben, in Hinsicht auf die Maßgaben des Verfassungsgerichts ist das vielleicht etwas gewagt, aber mit ein paar Verfassungsänderungen sollte auch dem nichts mehr im Wege stehen. Im Moment ist ja zumindest physisch die Wohnung (“Privatsphäre”) geschützt, jedoch würde man der Wurzel allen Übels schon im Schlafzimmer der Terroristenmamas und -papas auf die Schliche kommen. Der Gedankengang sollte einsichtig sein, auch bei der Verhütung muß der Kampf gegen den Terror oberste Priorität haben.

Wie schön wäre es doch, wenn wir in den Nachrichten bald zwei arabisch-klingende Namen zusammen mit der Meldung, daß deren Vermehrung und damit die Zeugung eines potentiellen Terroristen durch den beherzten Einsatz eines Sondereinsatzkommandos auf frischer Tat verhindert werden konnte, hören würden. Das nenne ich Sozialromantik neudeutscher Art.

Immerhin geht es bei den sog. Onlinedurchsuchungen doch auch um verdachtsabhängigen Einsatz polizeilicher Maßnahmen – das wäre bei o.g. Verhütungsaktionen auch nicht anders, nur daß statt der Gesamtbevölkerung eben der typisch südländische Typ unter Vedacht stände. Das nenne ich gezielt.

// Oliver

This entry was posted in DE, Ich, der Zyniker. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.