Offener Brief an GMX – Betrifft: moderne Browser (nochmal)

Vielen Dank für die Textbausteine, die ich schonmal zugeschickt bekam und auch kommentierte (beachten Sie ruhig das Datum). Schön (oder besser gesagt peinlich), daß der Textbaustein noch nicht angepaßt wurde. Das zeigt doch deutlich wie wichtig Ihnen Topmail-Kunden sind:

http://blog.assarbad.net/20060722/designfragen_gmx/

Wenn ich einen modernen Browser will, ist Internet Explorer 5.5 aus 2000 sicher die letzte Wahl. Netscape 7.2 hat auch schon mehr als 2 Jahre auf dem Buckel, während die Opera-Version welche ich angab keine 6 Monate alt ist. Nur als Tip für Ihre Marketingstrategen: Opera 9 hat den Acid2-Test bestanden – kein Browser den Sie empfehlen hat das bisher. Sie sollten endlich mal in die Realität zurückfinden und sich an Webstandards halten, wie andere auch. Dann brauchen sie keine in Programmcode gegossenen Sicherheitslücken empfehlen um Ihre Seite anzuschauen … was zumal völlig unnötig ist, da Opera die Seite fast perfekt anzeigt, bis auf eine Funktion namens delay() in Ihren JS, was man dank der Opera-Userscripte aber zum Glück auch selber beheben kann. Behebt man es nicht, flackert das Menü zu den Ordnern ununterbrochen mit hoher Frequenz.

if( location.hostname.indexOf('service.gmx.net') != -1 )
{
  window.opera.defineMagicFunction( 'delay', function () { return false; } );
}

// Oliver

PS: Kleiner Tip am Schluß … die aktuelle Version von Internet Explorer ist 7.0 da gab es “nur noch” die Version 6 dazwischen.
PPS: Aber das gemeldete Problem taucht inzwischen zum Glück nicht mehr auf, so gesehen ist die Antwort zum Glück auch (fast) egal …

This entry was posted in /dev/null. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.