Ein Vorhersage der Zukunft

Man sagt Vorhersagen seien schwer, besonders jene die welche die Zukunft betreffen.

An dieser Stelle bin ich mir, aufgrund dieser Meldung bei Heise mit dem vielsagenden Titel “Bundesregierung will bei anderen EU-Staaten für Bargeld-Limit werben”, jedoch sehr sicher, daß folgendes in näherer Zukunft in eintreten wird. Ich gebe zu, ich habe geschummelt. Denn dieses Muster ist ein wiederkehrendes und kam bereits in der Vergangenheit zur Anwendung.

Die Bundesregierung wird sich in Form ihrer Minister im EU-Ministerrat für die Einführung einer Barzahlungsobergrenze einsetzen. Nachdem ein Konsens erreicht wurde und das ganze in eine EU-Verordnung gegossen wurde, wird dann hier in Deutschland auf die da in Brüssel verwiesen werden und auf die Tatsache, daß man sich nun leider zu fügen und die – zuvor maßgeblich selbst mitgestaltete – EU-Verordnung umzusetzen habe.

Und das traurigste daran ist, daß mit einer solchen Obergrenze den Machenschaften von CDU/CSU mit ihren Schwarzgeldkassen wohl kaum Einhalt geboten werden wird. Genau wie anderen zwielichtigen Organisationen, wird es sicher auch den sogenannten bürgerlichen Parteien gelingen trotz Barzahlungsobergrenze weiter ihre Geschäfte zu machen. Die italienische Mafia hält sich schließlich auch nicht ans Waffengesetz und andere Gesetze.

Voilà, so scheißen sogenannte Volksvertreter und demokratische Parteien auf die Mehrheitsmeinung der Deutschen gegen ein Barzahlungslimit1.

// Oliver

  1. welches mit den geplanten 5000 € ohnehin zu niedrig bemessen ist []
This entry was posted in /dev/null, DE, Gedanken, Meinung. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.