Mathe ist halt nicht jedermanns Sache

Ich spiele Quizduell, mal mehr mal weniger. Macht Spaß und oft bekommt man auch neue Fakten geliefert. Manchmal sind die Fragen aber auch uneindeutig oder die Auswahl der Antworten falsch. Dazu hat der Hersteller des Programms eine Funktion eingebaut mit der man Fragen bemängeln kann.

Aber erst einmal die Frage:

Wie viele “Sonntage nach Trinitatis” gibt es im Kirchenjahr mindestens.

Mögliche Antworten:

  • 3
  • 12
  • 22
  • 36

Die vermeintlich korrekte Antwort ist hervorgehoben.

Problem ist, daß die Frage so gestellt ist, daß eigentlich alle Alternativen bis inklusive der vermeintlich einzigen korrekten richtig sein müßten. Beim Quizduell kann es aber jeweils nur eine korrekte Antwort geben, also nahm ich die kleinste angegebene Zahl, eine Trickfrage vermutend.

Leider wurde die Antwort damit als falsch gewertet. Also wollte ich die Frage bemängeln und füllte auch schön auf der “Tastatur” vom Tablet die Begründung aus. Als ich den Knopf “Frage bemängeln” drückte, erschien ein Dialog welcher mir erklärte warum die Antwort vermeintlich richtig sei, inklusive Link zu einer Webseite. Offenbar darf die Logik des Fragestellers nicht angezweifelt werden. Dabei ist nach Adam Riese und Eva Klein 3 ganz eindeutig kleiner als 22 und 12 kleiner als 22 und 22 kleiner, bzw. gleich groß, wie 22. Ergo sind laut Fragestellung insgesamt drei Antworten korrekt, aber nur eine wird als richtig gewertet.

Mathe ist halt nicht jedermanns Sache.

// Oliver

This entry was posted in DE, Meinung. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.