Chili con carne, seit langem mal wieder

Heute gab’s Chili zum Mittag. Selbergemacht natürlich. Lecker! :mrgreen:

Als ich vorgestern nach Tips suchte um mein eigenes Chilirezept zu verbessern, stolperte ich über diesen lustigen Artikel Nobody Knows More About Chili Than I Do. Im Grunde hat der Autor schon recht, allerdings nicht damit, daß er in der Ich-Form schreibt, denn natürlich ist mein Chili das beste 😛 :mrgreen:

// Oliver

This entry was posted in DE. Bookmark the permalink.

4 Responses to Chili con carne, seit langem mal wieder

  1. MaBuSE says:

    Das kann ja garnicht sein.
    Mein Chilli ist das beste 🙂

  2. Oliver says:

    Mutti, da hat jemand in meinen Blog geschrieben sein Chili sei besser als meines *schnief* *heul*

    :mrgreen:

    Naja, ‘s trifft halt doch wie im Artikel zu. Solange wir uns nicht zerstreiten, kann ich damit leben 😉

  3. MaBuSE says:

    Ich habe eine Idee.
    Falls die Delphi Tage 2007 im Raum Frankfurt stattfinden, könnte ich ja an dem Sonntg ein paar Ausgewählte zu einem Chilli Essen einladen.

    Dann hätte man wenigstens eine Diskussionsgrundlage.

    Oder jeder bringt einen Topf mit zu den DT07 🙂
    Das könnte man direkt in die Planung einbeziehen.
    Ich stell mir geade das Buffet vor.
    10 verschiedene Clillis, 5 Sorten Brot, Creme Fresh zum Abmildern, …

    Bei meinem Chilli habe ich in der Regel Hackfleich und ca. 1cm große Fleischstücke. Tomaten und Bohnen sind enthalten. Aber kein Mais oder so.
    Ach ja. Man muß scharf mögen. Mein Chilli mach seinem Namen alle Ehre.
    Es sind mehrere Chillisorten enthalten.
    Die Habaneros z.B. darf man erst ganz am Schluss hinzufügen, da die diese leider ihren eigentlichen Geschmack verlieren wenn sie gekocht werden. Es soll ja nicht nur scharf sein, sondern auch nach was schmecken. 🙂

  4. Oliver says:

    Klingt sehr lecker. Mal sehen ob das was wird – wer weiß, wo ich dann inzwischen Arbeit finde. Wenn’s in der Nähe ist, steht dem vermutlich nichts im Wege 😉

    Also ich mache auch Mais und Paprika rein, aber konnte man ja schon im oben verlinkten Artikel nachlesen. Für den einen sind das Tabus, für den anderen einfach lecker *g*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.